Kafi für Dich


Bohnen:

  • Café Noir Espresso, Arabica aus Brasilien (Santos), Costa Rica, Sidamo (Äthiopien) und Parchment Robusta aus Indien. Dunkel geröstet.
  • Café Noir Crema, Arabica aus Brasilien (Santos), Malabar (Indien), Sidamo (Äthiopien) und Parchment Robusta aus Indien. Mittel geröstet.

Röster: Café Noir, Zürich

Maschine: Dalla Corte DC Pro (Siebträger)

Wo: Stauffacherstrasse 141, Zürich

Bericht:

Das Kafi für Dich soll ein Ort der Begegnung sein. Alle sollen auf ihre Kosten kommen, so gibt es eine Kinderecke für die kleinen Besucher und immer wieder kulturelle Veranstaltungen für die etwas älteren. Die vielen grossflächigen Holztische laden förmlich zum Arbeiten ein, weshalb es kaum überrascht, dass die meisten Besucher Papiere vor sich ausgebreitet haben oder hinter einem Laptop sitzen. Während die arbeitende Kundschaft bei Starbucks zunehmend jünger zu werden scheint, macht es den Eindruck, dass die Freischaffenden und Kreativen weitergezogen sind in genau solche Lokale wie das Kafi für Dich. Denn Lokale wo man in ruhe schreiben, entwerfen und videochatten kann, gibt es nicht gerade wie Sand am Meer. Natürlich hat auch alles seine Kehrseite, und genau deswegen ist vor allem im angelsächsischen Raum gerade ein Gegentrend zu beobachten: Neue Kaffeebars verzichten gänzlich auf offene Internetzugänge und grosse Arbeitsflächen um wieder mehr Nähe zwischen Barista und Kunde zu generieren, weil die sogenannten „Laptop-Zombies“ als Konsumenten kaum Rückmeldungen an die Verkäufer liefern. Aber bevor die neu entdeckte Familiarität auch hier Einklang findet, ist der Name Programm. Im Kafi für Dich, geht jeder seinen Interessen nach und fühlt sich wohl. Schade an der Sache ist bloss, dass dabei vielleicht der gute Kaffee etwas untergeht. Aber zugegeben, nicht jeder interessiert sich genauer für den Kaffee, solange er gut ist. Und unter den gegebenen Umständen, dass man im Kafi für Dich die neuste Supermaschine von Dalla Corte stehen hat und gute Bohnen vom lokalen Kleinröster Noir bezieht, steht gutem Kaffee ja auch nicht mehr viel im Weg. Die Barista benutzt einen Handtamper, jedoch eher für kosmetische Zwecke und nicht mit den vorgesehenen ca. 15kg Anpressdruck. Doch darüber lässt sich natürlich streiten, denn einige Experten sind der Meinung, dass der Anpressdruck überbewertet sei. Trotzdem gehe ich hier mal nach Schulbuch und wage eine leise Kritik, bin aber trotzdem mit dem vorgesetzten Espresso zufrieden (…und der Streuselkuchen ist auch nicht ohne). Ausgewogen, angenehm zu trinken, mild. Wer es kräftig und intensiv mag, dem wäre er vielleicht etwas unterextrahiert, ansonsten ein guter Espresso. 5 Zürich-Bohnen für den szenigen Quartiertreff für jeden und Dich.

10 thoughts on “Kafi für Dich

  1. War grad wieder mal dort und kann leider nur sagen:
    man sollte die Dalla Corte klauen, weil das Personal so oder so keinen Plan hat. Es kam nun zum wiederholten man vor, dass die Barista den Tamper nicht mal berührt hat, der Espresso keine Crema hatte und man dazu auch noch einen dummen Spruch bekommt.
    Auf meine Bestellung eines Ristrettos wurde mir gesagt das gäbe es nicht…
    Ich finde es schlichtweg zum kotzen, wie erbärmlich das Personal in vielen Zürcher Szene-Cafés geschult ist, und noch erschreckender finde ich, dass sich anscheinend niemand an der miserablen Qualität stört.

    • Ich gebe Dir absolut recht, der grösste Teil des Personals in Zürcher Cafés ist entweder schlecht bzw. nicht geschult, oder ignoriert einfach was ihnen allenfalls gelehrt wurde. (Denn viele Händler bieten normalerweise auch Instruktionen mit dem Verkauf von z.B. teuren Maschinen…).
      Das Problem scheint wohl darin zu liegen, dass sich die Angestellten dem resultierenden Unterschied von scheinbar „zu vernachlässigenden Handgriffen“ nicht bewusst sind.
      Durchaus schade, denn gerade von Lokalen mit teuren Maschinen würde man etwas mehr Interesse am Kaffee erwarten.

      • Stimmt vollkommen. Wenn ich eine Espressomaschine für mehr als CHF 10´000 kaufe, dann schau ich doch den Bedienenden doch mal auf die Finger. Mir wurde im Z am Park auch schon auf meine Frage warum die Barista nicht tampert mit einer absoluten Selbstsicherheit erwidert, dass das nur Show sei, und bei der „richtigen Bohne“ das überhaupt nicht nötig sei. Würde ich mich nicht mit Kaffee beschäftigen, dann hätte ich der Dame das angesichts der Art ihres Auftretens sofort geglaubt!😉

  2. A propos Dalla Corte, ich war heute bei deiner Mutter an der Langstrasse. Der Espresso schien mir gelungen, obwohl ich Mokka Efti nicht besonders mag. Der Barista konnte ich leider nicht über die Schulter schauen, das Resultat des Brühvorgangs machte jedoch einen ausgezeichneten Eindruck.

    • Absolut! Hatte bisher 3 wirklich gute Espressi in deiner Mutter. Die Häppli-Karte macht übrigens auch einen sehr guten Eindruck!
      Es kann doch so einfach sein😉

      • Liebe Robusticus,
        Wenn warst du das letztes mal im Z am Park? Ich nehme an schon vor lange zeit… etwa 1 1/2 Jahren?

  3. besten Dank für die Kommentare. Wir dürfen mit Freude bekanntgeben, dass mittlerweile alle unsere MitarbeiterInnen (15 Leute) einen Kurs in der Coffee Academy besucht haben. Also kommt doch vorbei und testet. herzlichen Gruss, Kafi fürDich

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s