Moka-Kurs bei ViCafe

vicafe

Das ViCafe am Goldbrunnenplatz hatte vor einiger Zeit über die sozialen Medien zum informellen Kaffeekurs eingeladen und etwa 10 neugierige Teilnehmer fanden sich heute in der kleinen Kaffeebar ein, um mehr darüber zu lernen, wie man mit der Moka Kanne zu Hause guten Kaffee brüht. Relativ früh wurde von Röstmeister Stefan, der unterhaltsam durch den Event führte, den Anwesenden klar gemacht, dass „guter Kaffee“ dabei relativ ist. Expertentipps hin oder her, am Ende soll jeder das trinken was einem schmeckt und es entsprechend so zubereiten. Eine „Weisheit“, die gerade bei der Detailbesessenheit rund um die ganze Specialty Coffee Bewegung manchmal auch etwas vergessen geht. Dies soll aber natürlich nicht heissen, dass es nichts zu lernen gäbe und gerade mit dem Gedanken der individuellen Vorliebe scheint es umso wichtiger zu verstehen, mit welchen Parameter man bei jeder Art der Kaffeezubereitung überhaupt spielen kann und was sie bewirken. Dies war wohl auch das Hauptziel des Kurses, der übrigens kein Kaffeewissen voraussetze und für einige Teilnehmer auch eine tolle Gelegenheit war, allgemeine Fragen zum Thema Kaffee zu stellen. So wurde also vermittelt, wie Mahlgrad, Wasserhärte, Wassertemperatur und selbstverständlich verschiedene Kaffees das Endresultat beeinflussen können. Nach jedem Brühversuch konnten alle Teilnehmer das Resultat kosten und somit die Unterschiede eindrücklich erleben. Das tolle am Kurs war aus meiner Sicht, dass viele der Anwesenden immer wieder sogenannte Aha-Momente erleben konnten und genau das bringt die Kaffeegastronomie als ganzes auch Vorwärts. Denn nur mündige, informierte und interessierte Kunden erlauben den progressiven Gastronomen erfolgreich auf spannendere Kaffeeangebote zu setzen. Da es aber noch extrem viel Nachholbedarf gibt was die Sensibilisierung für Kaffeequalität betrifft, möchte ich alle passionierten Gastronomen dazu ermutigen, mehr derartige Events für die Öffentlichkeit zu machen, egal ob Brühkurse, Tastings, Präsentationen oder Wettkämpfe. Teilt euer Wissen und steckt die Menschen mit dem Kaffeevirus an!

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s