Iced, Iced, Baby! – Pure Erfrischung

Endlich ist es Sommer! Doch während es den Einen kaum warm genug werden kann, vergeht den Anderen mit den ersten Sonnenstrahlen auch gleich die Lust auf heisse Getränke. Meiner Meinung nach geht eine kleine Tasse Espresso zwar zu jeder Jahreszeit, aber manchmal steigt die Lust auf eine kalte Erfrischung bei sommerlichen Temperaturen natürlich schon. Deshalb habe ich mich einmal auf den Weg gemacht und mich umgesehen was Kaffeepuristen so angeboten wird – also jenen, denen es auch an heissen Tagen tatsächlich noch um den Kaffee geht, und nicht einfach um Glacé mit Kaffeearoma, CaffèLatte aus dem Kühlregal, oder Frappuccinos mit Caramell und Schokolade. Ein Mini-Guide… Weiterlesen

Advertisements

Miyuko


Bohnen:

  • Café Noir Espresso, Arabica aus Brasilien (Santos), Costa Rica, Sidamo (Äthiopien) und Parchment Robusta aus Indien. Dunkel geröstet.
  • Café Noir Crema, Arabica aus Brasilien (Santos), Malabar (Indien), Sidamo (Äthiopien) und Parchment Robusta aus Indien. Mittel geröstet.

Röster: Café Noir, Zürich

Maschine: Dalla Corte Evolution (Siebträger)

Wo: Beckenhofstrasse 7/9, Zürich

Bericht:

Das Konzept klingt vielversprechend: Frankreich trifft auf Japan, Kaffee auf Tee, Matcha (pulverisierter Grüntee) auf Schokolade. Der Konfekt ist Hausgemacht, Tee und Kaffee aus spezialisierten Fachgeschäften. Uns interessiert natürlich vor allem der Letztere, aber dass wir gleich am Eröffnungswochenende vorbeischauen, liegt zugegebenermassen doch auch an der magischen Anziehungskraft der bunten Delikatessen. Erwähnen sollte man dazu vielleicht, dass sowohl Veganer als auch Diabetiker hier etwas zu Naschen finden. Weiterlesen

Z am Park


Bohnen:

  • Café Noir Espresso, Arabica aus Brasilien (Santos), Costa Rica, Sidamo (Äthiopien) und Parchment Robusta aus Indien. Dunkel geröstet.

Röster: Café Noir, Zürich

Maschine: Dalla Corte Evolution (Siebträger)

Wo: Zurlindenstrasse 275, Zürich

Bericht:

„To tamp, or not to tamp, that is the question”. Nein, Shakespeare benutzte definitiv keinen Tamper, denn es gab ja auch noch keine Espressomaschinen. Heute gibt es beides und immer wieder mal sorgt der kleine Handstempel für Diskussionen unter Kaffeefreunden. Das Z am Park wurde diesbezüglich auch hier schon kontrovers diskutiert, also habe ich mir das Lokal mal selber angeschaut. Auf den ersten Blick erinnert sowohl die Klientel als auch das Interieur ein wenig an das Kafi für Dich. Interessanterweise ist auch die Wahl des Kaffeelieferanten und der Maschinenmarke gleich ausgefallen: eine gerngesehene, da qualitativ vielversprechende Kombination. Weiterlesen

Kafi für Dich


Bohnen:

  • Café Noir Espresso, Arabica aus Brasilien (Santos), Costa Rica, Sidamo (Äthiopien) und Parchment Robusta aus Indien. Dunkel geröstet.
  • Café Noir Crema, Arabica aus Brasilien (Santos), Malabar (Indien), Sidamo (Äthiopien) und Parchment Robusta aus Indien. Mittel geröstet.

Röster: Café Noir, Zürich

Maschine: Dalla Corte DC Pro (Siebträger)

Wo: Stauffacherstrasse 141, Zürich

Bericht:

Das Kafi für Dich soll ein Ort der Begegnung sein. Alle sollen auf ihre Kosten kommen, so gibt es eine Kinderecke für die kleinen Besucher und immer wieder kulturelle Veranstaltungen für die etwas älteren. Die vielen grossflächigen Holztische laden förmlich zum Arbeiten ein, weshalb es kaum überrascht, dass die meisten Besucher Papiere vor sich ausgebreitet haben oder hinter einem Laptop sitzen. Weiterlesen